E-Bike Wartung

REINIGUNG

      • Halten Sie das Elektrofahrrad und alle seine Komponenten stets sauber und trocken.
      • Kontrollieren Sie regelmäßig alle Verbindungen auf festen Sitz und auf eventuelle kleinere Beschädigungen und Risse. Bitte beseitigen Sie die Mängel der Maschine sofort.
        • Nur mit einem feuchten Tuch reinigen.
          • Tauchen Sie das Fahrrad niemals in Wasser und spritzen Sie es nicht mit Wasser aus einem Schlauch oder einem Hochdruckreiniger ab.
            • Verwenden Sie keine Scheuermittel oder Chemikalien.

                LAGERUNG

                A) E-BIKE-AUFBEWAHRUNG

                • Bewahren Sie Ihr E-Bike an einem kühlen, trockenen Ort auf. Lagern Sie es nicht für längere Zeit im Freien. Sonneneinstrahlung und extreme Temperaturen (sowohl heiß als auch kalt) beschleunigen den Alterungsprozess der Kunststoffkomponenten und können die Batterielebensdauer verkürzen.

                B) BATTERIELAGERUNG

                  • Halten Sie die Batterie niemals für längere Zeit entladen, wenn die Spannung der Zelle aufgrund von Selbstentladung unter die zulässige Grenze fällt, führt dies zu ihrer Beschädigung. Lagern Sie den Akku für eine maximale Lebensdauer bis zu einer maximalen Kapazität von 50 % aufgeladen.
                    • Lagern Sie die Akkus in einem trockenen und staubfreien Raum bei einer Umgebungstemperatur von vorzugsweise 0°C bis +25°C. Die ideale Lagertemperatur liegt bei 5°C.
                        C) REGELMÄSSIGE ZUSTANDSPRÜFUNGEN

                              Kopfsätze 

                              Entfernen, reinigen und schmieren Sie die Felgen jährlich und prüfen Sie, ob sie ersetzt werden. 

                              Gelenke

                              Überprüfen Sie kontinuierlich alle Muttern, Schrauben und Schnellspannvorrichtungen auf festen Sitz.

                              Bremsen

                              Schmieren Sie die Bremszüge monatlich leicht mit Öl. Überprüfen Sie die Einstellung und ersetzen Sie rechtzeitig die Bremsteile (Klötze, Schuhe, Beläge), wenn sie abgenutzt sind. Die Kabel müssen ersetzt werden, wenn sie beschädigt/defekt sind. 

                              Federgabel vorne

                              Vertrauen Sie es Experten an. 

                              Gummis 

                              Regelmäßig auf Beschädigung und Verschleiß prüfen. Halten Sie die Nachdrücke wie auf der Seite angegeben.

                              Radnaben

                              Schmieren Sie die Nabenlager monatlich. Überprüfen Sie die Konen und stellen Sie sie gegebenenfalls ein, um zu verhindern, dass die Naben an den Gabeln reiben.

                              Pedale 

                              Lager schmieren und auf festen Sitz prüfen.

                              Kurbeln

                              Schmieren Sie die Lager monatlich (es sei denn, es ist eine wartungsfreie Mittelhalterung am Fahrrad installiert) und überprüfen Sie, ob alle Teile der Mittelhalterung korrekt angezogen sind.

                              Kette 

                              Nehmen Sie es ab und reinigen Sie es alle 6 Monate. Die Kette muss sauber, aber nicht trocken sein. 

                              Felgen

                              Überprüfen Sie regelmäßig, ob die Räder fest und sicher befestigt sind. Die Felgen sollten vor Ölen, Wachsen, Fett und Klebstoffen usw. geschützt werden. Überprüfen Sie auch, ob die Speichen nicht locker sind oder fehlen. Lassen Sie sie mindestens einmal pro Saison oder wenn die Räder zu rollen beginnen von einem Fachbetrieb zentrieren.

                              Kettenräder 

                              Bei Bedarf regelmäßig reinigen und leicht einfetten. Sorgen Sie dafür, dass der vordere und hintere Umwerfer reibungslos laufen, indem Sie ihn einstellen.

                              Kettenräder 

                              Bei Bedarf regelmäßig reinigen und leicht einfetten. Sorgen Sie dafür, dass der vordere und hintere Umwerfer reibungslos laufen, indem Sie ihn einstellen.

                              Befestigung von Sattel und Sattelstütze 

                              Schrauben, Muttern und Schnellspanner auf festen Sitz prüfen.

                              Stand 

                              Jährlich reinigen und leicht einfetten.

                              D) SCHMIERUNG: 

                              • Wie alle mechanischen Maschinen unterliegt auch das Fahrrad Verschleiß und Zug. Und eine gute Schmierung hilft, sie zu reduzieren.
                              • Achten Sie beim Schmieren darauf, dass das Schmiermittel nicht auf die Bremsscheiben und Beläge gelangt. Bei Ölfetten in den Bremsbelägen kann deren Funktion verloren gehen.

                              WARNUNG

                              A) Setzen Sie das E-Bike nicht über einen längeren Zeitraum direktem Sonnenlicht oder Regen aus und lagern Sie es nicht an Orten mit hohen Temperaturen oder korrosiven Gasen, um chemische Korrosion und Schäden an elektronischen Teilen und lackierten Oberflächen zu vermeiden. was zu Betriebsstörungen und Unfällen führen kann.

                              B) Wenn Wasser in die elektrischen Teile des Fahrrads (Steuereinheiten, Motor oder Akku) eindringt, kann es zu irreversiblen Schäden oder sogar zum Explodieren des Akkus kommen!

                              C) Überprüfen Sie vor jedem Gebrauch Ladegerät, Kabel und Stecker. Wenn Sie Schäden feststellen, verwenden Sie das Ladegerät nicht.

                              D) Wenn die Sattelstütze nicht mindestens minimal in das Sitzrohr eingeschoben wird, kann die Sattelstütze brechen. Prüfen Sie, ob die Sattelstütze mindestens bis zur Mindesteinschubmarkierung eingesteckt ist.

                              E) Waten Sie nicht durch das Wasser und vermeiden Sie es, in Pfützen, Schlamm, Wasser, Schnee oder Eis zu geraten. Wenn die Fahrradsteuereinheit, der Motor oder die Batterie in Wasser getaucht werden, führt dies zu irreversiblen Schäden an diesen Teilen und kann schließlich zur Explosion der Batterie führen.

                              F) Laden Sie den Akku niemals in einer explosiven oder brennbaren Umgebung und in der Nähe von brennbaren Flüssigkeiten auf. Laden Sie nicht auf leicht brennbarem Untergrund (z. B. Papier, Textilien etc.) wenn die Batterie entfernt wird.

                              G) Laden Sie niemals einen Akku, der sichtbar beschädigt ist oder dessen Füllung undicht ist.